10. Mai 2019 Austin Green Power und Houston’s great Hospitality

Bis 11:00 im Bett, eine Ausnahme in diesem Urlaub, aber sowas von Nöten heute. Ihr hört es schon, wir haben geschlafen und zwar sehr lange – puh, ich bin jetzt noch ein klein wenig müde. Zudem ist das Wetter gelinde gesagt bedeckt. Kühler und diesig.

Aber dieses Malheur machten die Blumen am Straßenrand von Texas Highways wet. Überall Blumenmeere. Orange, lila, gelb, rot überall. Es sieht total nach Fairytale Land aus. Wirklich so bunt und das über Meilen hinweg. Der Weg nach Austin war gesäumt von dieser Pracht. Zwischen den Blumen versprengt Rinder und Kühe, Farmen, Amerikanische Patriotenflaggen, die größer als die Grundfläche meines Zimmers in Deutschland waren. Wir erlebten Texas hautnah.

In Austin angekommen, fuhren wir erst gar nicht nach Downtown sondern vergnügten uns bei einem Flussspaziergang am wirklich grünen [hundereichen] Zilker Metropolitan Park. Wundervoll gelegen, ein halber Urwald. Picknick mit sehr aufdringlichen schwarz-blau schimmernden Vögeln und dann auch schon weiter nach Houston.

Als wir daraufhin in unserem Wohnviertel ankamen [es gibt acht verschiedene Hausmodelle und alles ist maximal 3 Jahre alt] haute uns die Gleichförmigkeit der Häuser und Straßen erstmal um. Grüner gepflegter Rasen, sauberste Straßen, fast alle Häuser im gleichen Farbton. Das ist echt ein Gegensatz zu Deutschland. Dazu kamen noch drei Springbrunnenteiche und sehr prägnante Riesengaragen immer „in front of the house“. Bin ganz froh, dass bei uns [bis auf die Neubaugebiete] mehr Vielfalt gelebt wird.

Witzig war vor allem, dass es noch unbebaute Grundstücke gab, die keinen Fußgängerweg hatten. Solange noch nicht verkauft – kein Weg. Das ist mal eine Logik. Man muss dann einfach auf die Straße wechseln und bekommt seinen Fußgängerweg erst wieder beim nächsten Haus. Selbst Google wusste von einigen Straßen noch nichts und so schlenderten wir durch Niemandsland und belustigten uns über PickUps und die amerikanische Art zu Wohnen.

Der Springbrunnen in der Neighborhood

Unsere Airbnb Familie war jedoch mal wieder unschlagbar freundlich, super ausgestattet und ließ uns spüren, dass wir überaus willkommen waren. Das ist absolut fantastisch hier – die Gastfreundschaft – kein Vergleich zu Deutschland. offenherzig, einfach, in touch. Danke für diesen tollen Aufenthalt 😀