Folge #14 | NINA und die Glückskinder

Das Wort Glück ist heutzutage in aller Munde. Wie werde ich glücklicher, was muss ich tun, um überhaupt glücklich zu sein und wie maximiere ich mein Glück?

Fernab von diesen Superlativen hat Nina Alena Ruhz die GLÜCKSKINDER gegründet, um der Frage nachzugehen: ‘’Wie greife ich auf mein eigenes Glück zu, um so nicht mehr allzu abhängig zu sein von Konsum?’’ Ich finde, dieser Nachhaltigkeitsgedanke im Kontext Glück ist einzigartig und sollte unbedingt Gehör verschafft bekommen. Mit Hilfe von Fantasiereisen, Meditation, Sinneserleben, Dankbarkeitspüppchen und Ninas ganz eigenem Super-Power-Spirit schaffen die GLÜCKSKINDER innerhalb des Kontext Schule einen Raum, der es ermöglicht, in unserer schnellen wilden Welt einmal zu sich zu kommen und zu beginnen Glück zu lernen.
Also, falls ihr Euch gleich besser fühlen wollt, hört rein – Nina ist unglaublich!!!!

In diesem Sinne: Auf geht’s und Start Up! Eure LOLA EIS

Folge #13 | ALESSANDRO – ITALIANIsches Flair im Herzen von Bonn ♥

Los in Runde Zwei, denn Alessandro hatte genug Ausdauer mit mir gleich eine Doppelfolge aufzunehmen.

Diese Woche ist sein Restaurant das ITALIANI mein Thema.
Nachhaltigkeit in der Gastronomie – ist das möglich als junger Unternehmer im beschaulichen Bonn? Alessandro stand mir Rede und Antwort, berichtet über die Tücken und Freuden seines Businesses. Ich kann nur sagen: Seine durchdringende Passion, ist ansteckend. Ganz nach dem Motto: ,,Ich bin glücklich, wenn sie es sind.’’, werden im ITALIANI – nicht nur kulinarisch – unvergessliche Momente real. Die Liebe zum Detail, edel und urban eingerichtet, handfeste durchdachte Küche – der Mix machts und Alessandro hat den Dreh raus.
Ich bitte ein weiteres Mal on Stage: ALESSANDRO GROSSI <3 In diesem Sinne: Auf geht’s und Start Up! Eure LOLA EIS

Folge #12 | ALESSANDRO – Ist nachhaltiges Theater möglich?

Ist inzwischen auch bei Euch der Sommer-Flaire angekommen?
Ich sehe mich noch gut gelaunt und schwatzend im Foye der Kölner Studiobühne sitzen. Es ist über ein Jahr her, dass ich den lauen Abend mit einem Gläschen Wein in der Hand genossen habe, voller Erwartung auf die gleich beginnende Vorstellung. Für gute Gesellschaft habe ich gesorgt, meinen Partner wurde mitgenommen (na ja eher geschleift), er ist etwas gelangweilt, aber guter Dinge, denn wir werden gleich das Kollektiv Plakativ auf der Bühne erleben. Drei Personen on stage meine Lieblings-Arrangement. Geworben wird mit dem Slogan ALL I NEED
Was das wohl bedeuten mag? Alles was ich brauche. Ich komme ins Grübeln, schon wieder. Aber gleich geht’s los, dann werde ich meinen Studien-Kompagnon Alessandro Grossi gemeinsam mit Olja Artes und Alina Rohde spielen sehen. Denn diese drei äußerst talentierten Schauspieler*Innen hauchen dem Stück nicht nur Leben ein, nein, sie haben es selber entwickelt, produziert, finanziert, geschrieben, ja eben erst auf die Beine gestellt. Meine Hochachtung!
Ich lasse mich verzaubern, tauche ein in die Welt der menschlichen Bedürfnisse mit all ihren Facetten. Später werde ich schwärmen, mitgerissen von Emotionen, geschockt von Fakten.
Was ich erleben durft – das Leben höchstpersönlich. Aber hört lieber selbst, denn des Masters Voice ist eingehender als jedes Gezwitscher seiner Anhänger*Innen.
Ich bitte um Applaus für Alessandro Grossi und für seine Arbeit im Kollektiv Plakativ!
In diesem Sinne: Auf geht’s und Start Up! Eure LOLA EIS

Folge #11 | 175 Tage WABISABI

Jetzt gibt’s endlich wieder Futter!
Bestimmt habt Ihr das ein oder andere Mal an mein WABISABI Projekt gedacht und Euch gegebenenfalls gefragt, ob es weiterhin von mir verfolgt wird oder was gerade so aktuell ist. Nun, ich möchte Euch diesbezüglich nicht länger auf die Folter spannen.
Es ist so weit: 175 Tage WABISABI Project – mein BIG PROJECT 2020 – ist vorbei! Ich habe Schluss gemacht mit Tabellen, Zahlen und Vorgaben. Wie es dazu kam? Hört selbst 😉
Auf geht’s und Start Up! Eure LOLA EIS

Folge #10 | JONAS – was Ratten und ein Hirnforscher gemeinsam haben

Schön, dass Ihr wieder eingeschaltet habt.

Heute habe ich eine Folge, die etwas aus der Reihe tanzt. Da ich die Möglichkeit hatte einen angehenden Doktoranden der Hirnforschung zu interviewen, wollte ich mir die Chance nicht entgehen lassen, Euch als stille Mäuschen mitzunehmen.

Jonas, ein ehemaliger Klassenkamerad aus Heidelberg, sprach mit mir über das Kuschelhormon Oxytocin, seine persönlichen Erfahrungen in Bezug auf Tierversuche (an Ratten) und über die Hirnforschung im Allgemeinen.

Erweitert Euren Horizont und lasst Euch ein auf einen umstrittenen Exkurs.

Auf geht’s und Start Up! Eure LOLA EIS

Folge #9 | ASYA rockt

Es ist wieder soweit. LOLA EIS geht in die zweite Runde.
Allerdings haben sich die Spielregeln etwas verändert. Dazu erfahrt Ihr am Ende der Folge im ‘Abspann’ mehr.

Doch nun zu meinem persönlichen Höhepunkt diese Woche [Trommelwirbel bitte]:
Ich möchte Euch heute Asya Pritchard vorstellen: Musikerin, Schauspielerin, Sängerin, Sprachtalent, Freundin und die Intro- & Outromacherin dieses Podcasts!

Umwerfend charmant, lebensfroh und empathisch – eine Wahnsinnsfrau, die Ihr unbedingt näher kennen lernen müsst – ähm, ich korrigiere – hören müsst.

Deshalb kurz und bündig, auf die Ohren, auf geht’s und Start Up!
Eure LOLA EIS

25. Mai 2019 Myrtle Beach

Neben Familienplantschen, Adoptivfamilienbesuch, chinesischem Buffet, Haifischzahnjagd bei Nacht und Riesenrad fahren, ist mir besonders das einmalige morgentliche Strandbad bei Sonnenaufgang in Erinnerung geblieben. Schnell zogen die 5 Tage an uns vorbei und wir versuchten so oft es ging, an den Strand oder [bei zu heftigem Jellyfishaufkommen] in den Pool zu kommen.

22. Mai 2019 The Great Smoky Mountains

Heute switche ich mal wieder zurück ins Deutsche, um Euch von unserer Drei Tages Tour in die Smoky Mountains zu erzählen. Ich splitte die Zeit nun nicht mehr in einzelne Tagesberichte [habt ihr bestimmt schon gemerkt], sondern fasse etwas stärker zusammen, da wir nicht mehr so viel erleben wie in den ersten beiden Abschnitten “Califonia“ und “on the Road“. Natürlich haben auch viele privaten Erlebnisse mit der Familie stattgefunden, die ich nicht alle veröffentlichen möchte, weswegen ich nicht täglich einen Eintrag verfasst habe. Also nicht wundern. Ich war nicht zu schreibfaul 😉

16. Mai 2019 Memphis = Family Full Time Job

Die Tage hier sind einfach voll. Voll von Familie, schreienden Kindern, plärrende Fernseher, eintrudelnden Familienmitgliedern und fettigem leckrem Essen. Ich liebe es, auch wenn wir kaum durchatmen. Kein Wunder, wenn man die eigene Familie 8 Jahre nicht gesehen hat. Es ist absolut wunderbar, ich bin so dankbar, dass jeden Tag mein Herz überläuft.

13. Mai 2019 New Orleans – The Queen of the Cities

Bunt, laut, wie eine pralle Muse lag New Orleans vor uns. Der Verkehr, der ihre ausladenden Hüften umfuhr, nervte mich zwar pausenlos, doch als ich aus dem großen Schwarm ausgespuckt wurde und ins Innere vordrang, erkannte ich die wahre Schönheit dieser Lady [und ihren fauligen Geruch]. Knallig, musikalisch, rhythmisch. Eine andere Art Amerikanische Stadt.

12. Mai 2019 New Orleans ins Wild Life Refuge

Am nächsten Morgen [12.5.], es war wieder aufgeklart, hatte ich immer noch keine Lösung. Einen Hund mit nach Deutschland bringen, benötigt Vorbereitungszeit [Minimum 3 Monate], hier in den USA kannte ich niemanden, der einen Hund wollte und die Euthanasia in den Tierheimen verunsicherte mich auch. Ich schrieb Peta eine E-Mail und wollte deren Ratschläge abwarten, bevor ich weiter etwas unternahm. Deshalb ging es für uns auch weiter.

06. Mai 2019 Grand Canyon Day 4 Helicopter Tour, Petrified Forest und Ankunft mit belegtem Zimmer in Albuquerque um Mitternacht

Eine Dusche erwartet uns nach sechs Tagen Schweiß und Körpersäften. Yeah!!! Davor aber noch als Mufflons zum Mather Point ein letztes Mal Grand Canyon schauen, dann unter das warme 8 Minuten Nass. Üuh, nun waren wir wieder fresh.

05. Mai 2019 Grand Canyon Day 3 – Little Trail Hermits Rest

What a great day!
Zwar begann der Tag etwas frustrierend damit, dass wir uns einen neuen Zeltplatz für eine Nacht suchen mussten, da der Mather Campground hoffnungslos überbucht war, wir allerdings hierdurch auf einen noch schöneren Campingplatz am Desert View Point, der zudem auch noch günstiger war [12$ | Night], stießen. Besonderes Feature: Täglich aktueller selbstgeschriebener Wetterbericht am Klohäuschen. Mega Service!

02. Mai 2019 Lange Autofahrt durchs Monument Valley und etwas Grand Canyon

Ausgeschlafen und warm eingepackt, begannen wir einen märchenhaften Morgen mit Nora und Jogi beim gemeinsamen Frühstück. Die Beiden wollten heute in den Arches National Park hineinfahren und danach „mal schauen“. Wir hatten eine lange 6 stündige Autofahrt durchs Monument Valley mit Ziel Grand Canyon vor uns.

30. April 2019 Capitol Reef und Ausnahmezustand

Etwas früher als sonst, ging es heute vom Tiny House los zum Capitol Reef National Park.
Ein weiteres Canyon Areal, welches einem Korallenriff ähnelte. Pocken, Kliffs, hohe Wände zu beiden Seiten. Nochmal eine ganz andere Anmutigkeit als die Canyons davor. Allerdings, wenn man weniger Zeit als wir mitbringt, ein guter Picknickort und dann lieber flott weiter zum Arches National Park.

28. April 2019 Früh aufstehen für unvergessliche Momente im Bryce Canyon

Ja, Ihr habt richtig gehört. Früh aufstehen im Urlaub! Haha, 6:00, war da selbst für mich als Early Bird eine Herausforderung. Aber es hat sich gelohnt.
Obwohl wir eigentlich nur aufs Klo wollten, führte uns unser Weg doch noch an ein weiteres ungeplantes Ziel. Kamera flott aus dem Auto geholt, zwei Decken und ab die Post zum Sunrise Point. Wir kamen genau richtig an, die Sonne war noch nicht über den Bergkamm gestiegen. Gemeinsam suchten wir einen passenden Sitz- und Fotoplatz, mummelten uns in die Decken und staunten [und knipsten].
Diesen Moment möchte ich Euch keinesfalls vorenthalten. Das Bild ist unten angehangen. Einfach nur ein weiteres Träumchen.

27. April 2019 Lange Autofahrt, müde LOLA und Unbeschreibliches im Bryce Canyon National Park

Ich war so müde. Müde müde müde.

Im Auto, mein Partner fuhr zum Glück, schlief ich wieder ein. Was war nur mit mir los? Ich bekam wirklich gar nichts mit. Nachdem wir eigentlich einen See zum Baden finden wollten, statt dessen aber ein dutzend Frauen, auf einem Vorgartenfeld arbeitend in blauen, lilanen und dunkelgrünen Kleidern aus dem 18. Jahrhundert erblickten, war ich dann doch etwas wacher. Wirklich eine komisch anmutende Szenerie. Kennt Ihr zufällig diese Art von Lebensgemeinschaft und Kleiderordnung? Wenn ja, klärt uns bitte auf. Wir gehen bisher von einer patriarchal geprägten Sekte aus [Vorurteil Alarm!].

26. April 2019 Zion National Park

Nach einem laanggggeennnn Morgen im Zelt, begannen wir den Tag um 11:30 in einem Shuttle Bus sitzend auf direktem Wege rein in den Zion National Park.

Wir hätten uns zuvor eine Karte besorgt [gibt es immer am Eingang zu den National Parks und in den Tourist Centern] und unsere To-Do-Liste erstellt.
Erstmal ganz hoch zu den Narrows, danach die restlichen Stationen nach und nach abklappern. Wir hatten gute 34 Grad Celsius im Schatten, ca. 4 Liter Wasser dabei [empfohlene Menge pro Person am Tag sind eine Gallone!!! Hier in der Wüste ein MUSS] und natürlich ein Kopftuch, um uns vor einem Sonnenstich zu bewahren.

25. April 2019 Hoover Dam

Ausgeschlafen und ausgeruht starteten wir von Las Vegas aus zum Hoover Dam.

Zum Glück hatte meine Tante uns diesen Tipp noch am Abend zugespielt, sodass wir diese Sehenswürdigkeit nicht verpassen konnten. Es waren träge 37 Grad Celsius. Die Luft stand über dem Beton. Wir stiegen nach dem Sicherheitscheck aus und begingen die Brücke vor dem Hoover Dam, um so die grandiose Aussicht zu genießen.
Dieser Damm ist einst der größte der Welt gewesen. Er hätte innerhalb von 7 Jahren fertiggestellt werden sollen, war aber nach 5 Jahren schon einsatzbereit. Mitten in der Rezension bot dieses Bauwerk tausenden Menschen Arbeit.

23. April 2019 What happens in Vegas

Inzwischen bin ich ein Fan von Hotelzimmern geworden. Weshalb? Gratis Seife, frische Handtücher, große weiche Betten, WLAN und eine Dusche. Das sind wahrhaft große Vorteile, wenn man wie wir seit nun schon 21 Tagen den Hauptanteil campt und nach sechs Tagen ohne Haarwäsche hofft, dass die Haare eine Kreislaufsymbiose eingehen und selbstständig weder ausfetten. So nach dem Motto: drei Tage Fettaufbau – drei Tage Fettabbau – Normalzustand – Drei Tage Fettaufbau und so weiter. Na ja, hat nicht funktioniert ;P

22. April 2019 Death Valley – mehr als tot

Ich dachte der Name sei Programm und das Valley sei tot und langweilig… Aber weit gefehlt!
Wir fuhren in ein heißes Tal voller Büsche, die sich nah an den Boden schmiegten. Alles schien still zu stehen außer der Wind, welcher ab und an aufbrauste. Der Weg ins Valley wand sich um die Felsen und fraß sich immer tiefer durch den Berg. Über dem Kamm hatten wir einen weiten Blick über das ganze Tal. Wir schlängelten uns hinunter und befuhren eine ganz neue Straße, sodass sich die Fahrt wie in einem Raumschiff anfühlte, welches auf und ab glitt, weshalb es ein paar lustige Szene gab.

21. April 2019 Früh aufgestanden und ab durch die Sierra

Auf dem Highway One um 8:30 eröffnete sich uns ein phänomenales Bergpanorama mit schneebedeckten Gipfeln. Eine gerade breite Straße, die kaum befahren war und einen immer tiefer in die Sierra führte, ab und an mal ein Minidorf, dann wieder unendliche Weite aufgefangen von den, sich auf beiden Seiten erhebenden, Bergketten. Wirklich ein bombastischer Anblick für einen normalen Ostersonntag 😉

Folge #7 | LOLA EIS kreiselt Kleider

Bunt, bunt, bunt sind alle meine Kleider,
bunt, bunt, bunt ist alles was ich hab.
Darum lieb ich alles was so bunt ist,
weil mein Schatz ein Maler ist.

Wer von Euch kennt dieses Lied nicht aus Kindheitstagen?
Schwungvoll starte ich in diesen Dienstag, weshalb? Es geht um’s Kleider er- und verkreiseln, denn Krisenzeit = Onlineshoppingexplosion.
In dieser Folge geht es darum, wie Ihr endlich Eure Sachen los werdet. Bisher waren Kleidertauschpartys, Verkaufsbörsen, Second Hand Läden, Online Plattformen einfach nur anstrengend und haben Euch nichts eingebracht, Euch gelangweilt oder nur Zeit geraubt? Dann wird sich das jetzt ändern! Mit ein paar sinnvollen Tipps und Tricks möchte ich Euch Anregungen bieten, diesen Berg endlich in Angriff zu nehmen und Spaß daran zu bekommen, die Kleider-Dinge-Wertschöpfungskette fortzuführen.

Hört rein, denn ich verrate die Geheimwaffen einer Frau 😛

Auf geht’s und Start Up, Eure LOLA EIS

20. April 2019 Junior Ranger Day & Red Rocks

Nach einer weiteren wunderbaren Nacht im Sequoia National Park bzw. wenn man es ganz genau nimmt, waren es die Foothills, gab es ein erfrischendes Frühstück und Sonne satt.
Unser heutiger Plan lautet wie folgt: Am Junior Ranger Day sich ein Patch verdienen, wieder zurück nach Bakersfield fahren, um dann auf die andere Seite des Kalifornischen Gebirgszuges zu kommen, hoch zu den Hot Springs in Bishop, um dann in den kommenden Tagen ins Death Valley zu starten.

19. April 2019 Sequoia National Park

Guten Morgen 🙂 oh eine berauschende Nacht, im wahrsten Sinne des Wortes, denn der Fluss fließt neben uns mit schneller Strömung daher. Das Zelt hat auch gehalten. Alles paletti!
Wir frühstückten bei angenehmen Temperaturen, die das Tragen von kurzer Hose und T-Shirt ermöglichten. Danach hoch zum Giant Forest, zu den jahrtausende alten Sequoia Bäumen. Mit jeder Serpentine, die wir uns weiter den Berg hochwanden, rückte die Schneegrenze näher. Am Ziel angekommen, türmte sich an den Straßenseiten 2m hoch der Schnee. Sehr beeindruckend, zumal viele Besucher den Park in Flip Flops, barfuß und natürlich kurzer Hose besichtigten. Für mich einfach nicht nachvollziehbar.

17. April 2019 Dämonen, Mirical Hot Springs und Sean & Frank

3:00 morgens, Ich wache mit Horror Fantasien, die Menschen mit Äxten und heftigstem Tötungsdrang beinhalten, auf. Kann nicht mehr einschlafen.
Ich höre die ganze nächste Stunde auf jedes noch so kleine Geräusch. Ein Squirrel nagt an einer Nussschale, ein Kojote heult, Käuzchen rufen sich zu… Plötzlich fährt ein Auto auf den Parkplatz, ich bin angespannt und schlagartig hellwach, jederzeit bereit zur Flucht. Was machen die hier? Geht mir durch den Kopf. Verdammt, warum sind wir nicht auf einem richtigen Zeltplatz, jetzt passiert es gleich….

16. April 2019 Echtes Brot und der Beginn einer Liebe – Remington Hot Springs ♨

Nach unserem L.A. Reinfall war ich so aufgebracht, dass ich ganz vergessen hatte zu erzählen, dass wir ein super nettes deutsches Pärchen in unserem gemeinsam Airbnb getroffen hatten, die schon seit August 2018 in Europa auf Tour waren und ab Anfang Februar 2019 in den USA und nun auf der Weiterreise nach Mexiko [letzten drei Wochen, danach wieder Heimat].

14. April 2019 Handcrafted Market in Santa Barbara & skurrile Absurditäten entlang der Küste von Malibu und Santa Monica, letztendliches Eintreffen in L.A.

Los Angeles wir kommen, doch davor steht noch St.Barbara auf unserem Plan. Nach einer nochmal wärmeren Nacht am Strand fuhren wir zeitig los. Wir werden immer flotter beim Zelt Abbauen. Es ist inzwischen ein wahres Kunstwerk, welches wir aufführen und folgt seiner ganz eigenen Logik.

Folge #6 | CARO fairteilt

Habt Ihr in den letzten Tagen fleißig Eure Osternester geplündert? Ja? Seid Ihr ganz sicher, dass Ihr auch ja nichts übersehen habt?
Schaut lieber nochmal nach, denn eine kleine feine Folge LOLA EIS ist da ins Osterkörbchen gehoppelt und möchte angehört werden. Mein ganz persönliches Osterei an Euch ist diese Woche Caro vom Foodsharing. Passend zu üppigen Speisen, prall gefüllten Einkaufstaschen und Ostereier suchenden Kindern, gehen wir der Lebensmittelverschwendung an den Kragen und lassen uns von der großartigen Lebensmittel rettenden Organisation Foodsharing inspirieren. Ihr seid schon ganz neugierig? Dann öffnet schnell das Überraschungseis und erfreut Euch an unverderblichem nachhaltigen Kontent, zum FAIRteilen.

Es grüßt Euch ganz lieb und natürlich im immergleichen Sinne *Ein Hoch auf die Unbequemlichkeit*, Eure LOLA EIS

12. April 2019 Big Sur National Park, Küste am Highway One & Lagerfeuer

Erstmal vorne Weg: das war einer der besten Tage.
Am Morgen erwachten wir ausgeschlafen in Salinas in unserem „Luxuszimmer“. Natürlich wollten wir noch ein letztes Mal die ganzen Vorzüge unserer Behausung nutzen, bevor wir wieder in die Camping Wildnis geschickt werden würden. Daher warme ausgiebige Dusche, frisch aufgebrühter Kaffee, ein super tolles großes Messer zum Schneiden von Melonen sowie Kuschelhunde und Kitty the old Cat. Also ein übertrieben guter Morgen – mit Internet 🙂

11. April 2019 Liebevoller Aufenthalt in Salinas

Heute war mal Auszeit angesagt. Einfach nichts tun – oh wie gut das tat.
Obwohl, beginnen wir um 8:00 morgens. Ich stehe auf und beginne meine Blogeinträge zu übertragen und Fotos zu bearbeiten, schaue nach weiteren Campingmöglichkeiten und gebe mich ganz der WLAN Lust hin. Zudem wollte ich, dies ist in unserem Airbnb kostenlos, Wäsche waschen und trocken sowie einkaufen. Soweit so gut.

09. April 2019 Yosemite National Park – Day 2

>Wanderung zu den Yosemite Falls – lower and upper

Guten Morgen Allerseits.
Endlich hatten wir mal die Gelegenheit zwei Nächte an ein und dem selber Ort zu verbringen. Hier im Camp 4 des Yosemite National Parks Abschnitt 7D. Zwar scheint generell in den National Parks viel reserviert zu sein, aber man muss einfach Glück haben. Mal sehen wie das dann am Wochenende wird, wenn wir im Sequoia National Park und im Death Valley National Park sind. Aber wir drücken uns vorsorglich mal selbst die Daumen.

08. April 2019 Yosemite National Park – Day 1

Angekommen am Rande des National Parks wird es doch immer frischer. Zum Glück bot unser uriger Zeltplatz Duschen und Sitzgelegenheiten zum Essen. Zwar dauerte es etwas bis wir aus den Federn kamen, aber irgendwann waren wir dann soweit, dass wir das Zelt abgebaut und alles wieder im Auto verstaut hatten, denn heute sollte es schließlich endlich in den Yosemite National Park, genauer ins Yosemite Valley gehen. Wir hatten so viele Tipps bekommen, also nichts wie los.

07. April 2019 Santa Clara, Walmart & der erste National Park

Ausgeschlafen, wohl versorgt und gewärmt, starteten wir von Santa Clara aus Richtung Walmart. Es standen an: Zeltkauf, Campinggedöns und Food. Wir hatten jetzt einige Tage auf diesen Moment gewartet. Immer wieder meinten wir, heute würden wir es zum Walmart schaffen, aber weit gefehlt. Mal lag keiner auf dem Weg, mal war die Zeit zu knapp.

Folge #5 | ALEX – Mit Freiheit kommt Verantwortung

Auch diese Woche heiße ich Euch wieder Herzlich Willkommen beim Podcast LOLA EIS.

Ich habe gemeinsam mit Alex, an den Ihr Euch eventuell aus Folge #1 [ALEX macht Urlaub bei den Bienen] erinnern könnt, über nachhaltige Familienplanung gesprochen.
Ein sehr spitzfindiges und persönliches Thema. Keine leichte Kost und trotzdem einen Gedanken wert. Ich freue mich, wenn Ihr Euch auf dieses Experiment einlasst und reinhört.

Da ich selbst ziemlich am Hadern mit mir war, ob ich die Folge jetzt schon veröffentliche oder noch was warte, bin ich äußerst gespannt auf Euer Feedback und entlasse diese zarte Seifenblase nun ins ungetüme Universum des Internets.

Ein Hoch auf die Unbequemlichkeit, Eure LOLA EIS

06. April 2019 Roadtrip beginnt

Guten Morgen, heute geht es endlich los!
Haha, wie oft ich diesen Satz die letzten Tage wiederholt habe. Es gibt einfach so viel neues zu entdecken, dass es sich immer nach einem Aufbruch anfühlt – unglaublich.

Auf jeden Fall wollten wir in San Francisco noch den legendären Pier 39 sehen. Also nichts wie hin, alle Sachen ins geräumige Auto gepackt [welches dringend einen Namen braucht, möchte ich an dieser Stelle nochmal wiederholen] und auf in die City.

05. April 2019 The Golden Gate Bridge

Es regnet und zwar nicht zu knapp. Ich sagte noch vor vier Tagen in Deutschland: „Regenschirme lassen wir daheim – es regnet doch nicht!“ – stark gefehlt.
Egal, gegen 12:00 schafften wir uns dann doch noch aus der Wohnung und fuhren mit dem Bart Train erstmal wieder zum Flughafen, um unseren Mietwagen, der noch dringend einen Namen braucht [Vorschläge gerne per WhatsApp – das Auto ist schwarz und schnippig], abzuholen. Kurz hatten wir Sorge, ob die Deckung unseres Kontos ausreichen würde für die Kaution, die mit dem Gesamtbetrag bis Ende der Tour eingefroren bleiben würde, aber klappte dann doch alles [Vorbereitung ist alles – haha].

04. April 2019 Ankunft in San Francisco

Obwohl wir die Folgen unserer langen Reise noch zu verdauen hatten, waren wir nach sechs Stunden Schlaf im kuschelweichen Airbnb Bett wieder wach und uns knurrte der Magen. Das Problem nur, wie findet man einen Supermarkt ohne direkt dorthin navigiert zu werden? Diese Millennials. Kein Smartphone mit Internetverbindung und schon sind wir aufgeschmissen.

03. April 2019 Los geht’s – 26h Reise stehen uns bevor

So, endlich bin ich wach genug, um von unserer mega langen 26h Reise zu berichten.
Am Anfang [und ohne wirkliches Wissen darum, dass es soooo lang dauern würde], stiegen mein Parnter und ich in den Zug, der uns nach Frankfurt Flughafen bringen sollte. Zwar waren wir zu ungewohnter Zeit [4:30] aufgestanden, aber ansich guter Laune mit Verpflegung und voller Reiselust.

Folge #4 | Corona & Eis

Guten Morgen, schön, dass Ihr wieder mit am Start seid beim Podcast LOLA EIS.
Heute nehme ich Euch in den frühen Morgenstunden mit ins Grüne und lasse die Gedanken schweifen zum Thema Coronavirus und welche Auswirkungen dieses unsichtbare Etwas auf mein WABISABI Projekt hat. Erst letzte Woche habt Ihr ein Update bekommen, wie es mir nach 70 Tagen mit dem Big Project geht. Nun, nach nur 17 weiteren Tagen hat sich wieder so viel verändert, dass ich Euch auf dem Laufenden halten wollte. Aber hört selbst, denn gleich heißt es wieder *auf geht’s und Start Up!*

Bleibt gesund und versucht das beste aus der Situation zu machen, ganz lieb grüßt Euch, Eure LOLA EIS

eiswings Crystal Clear | weiße Adermusterung

Kunstharz | Edelstahl 316.Size: Medium | LargeMedium: Länge inklusive Haken 5cm | Länge ohne Haken 3,5cmLARGE: Länge inklusive Haken 7,4cm | Länge ohne Haken 5,3cm Farbe: Crystal Clear mit weißen Linien [grün-rot schillernd]. Hauchzarte, transparent-bunt schillernde eiswings Ohrringe in Crystal Clear mit weißen Aderlinien, die […]

Folge #3 | 70 Tage WABISABI

Hello und Bonne Journée!
Diese Woche gehen wir schon gemeinsam in Runde vier und das nehme ich nach zwei Dialogfolgen zum Anlass Euch von meinem Fortschritt hinsichtlich des WABISABI Projektes zu erzählen.

Was hat funktioniert, wo haperte es noch, musste ich einen Aspekt modifizieren, welche neuen Einflüsse kamen hinzu und wo stehe ich jetzt?
70 Tage mit Mülltabelle, Haushaltsbuch, Jutetaschen und Glasflaschen. Diese zwei Monate und ein bisschen haben mich ganz schön ins Schwitzen gebracht, doch wie meine erste Zwischenbilanz ausfällt, weshalb ich es schaffe aus drei Paprikas vier zu machen, wie ich mich fühle und was alles so passiert ist, erfahrt Ihr, sobald der Play Button gedrückt ist und es wieder einmal heißt *Auf geht’s und Start Up!*

In diesem Sinne, stay healthy and at home, Eure LOLA EIS

Folge #2 | KATHI – phatisch emphatisch

Es ist soweit. Eine brandneue Folge ist da! Schön, dass ihr auch diese Woche wieder eingeschaltet habt zum Nachhaltigkeitspodcast LOLA EIS.

Diesmal auf dem Programm: Soziale Nachhaltigkeit – Kommunikation hinterfragen, reflektieren, verändern. Kräftig unterstützt wurde ich bei diesem Thema von Kathi, die gemeinsam mit Sturmtief Sabine in mein Wohnzimmer-Studio geweht kam – akustische Untermalung inbegriffen. Es war mir ein Genuss Deine aufrüttelnden Gedanken zum Thema Kommunikation, Begegnungen und Voreingenommenheit unserer Sprache auf Band bannen zu können. Auch wenn mir der Fachbegriff der Phatischen Kommunikation zum Zeitpunkt der Aufnahme noch nicht geläufig war, ist er inzwischen anlässlich Corona aktueller denn je. Wie eine Deiner Freundinnen so schön sagte: every little helps.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Zuhören, nachdenkliche Momente und einen Blick über unseren ab und an begrenzten Tellerrand hinaus.
Begeben wir uns auf die Reise und lächeln morgen einfach mal 13 neue Gesichter an.

In diesem Sinne, bleibt gesund und in Beziehung zueinander, Eure LOLA EIS

Folge #1 | ALEX macht Urlaub bei den Bienen

Ich begrüße Euch auch diesen Dienstag wieder ganz herzlich zum Podcast LOLA EIS.

Nach der ersten Pilotfolge am 03.03.2020, startet heute die erste Dialogfolge. Mein bezaubernder Gast Alexander Vocaet, Künstler, Landschaftsökologe und Imker, berichtet heute über seinen Urlaub bei den Bienen. Mit unheimlich viel Fachwissen und Herz bringt er Euch die kleinen arbeitsamen Fliegetierchen näher, betrachtet allumfassend sein Wirken als Imker von 8 Stöcken und erlebt dabei noch seine ganz besondere Marmeladen – ähm Honigglasmomente – in der Eifel. Freut Euch auf diesen ökologischen Aspekt der Nachhaltigkeit, den wir Euch gleich auf’s Brot schmieren werden.

In diesem Sinne, ein Hoch auf die Unbequemlichkeit, Eure LOLA EIS

Pilotfolge #0 | LOLA EIS macht WABISABI

Wuhu! Ich bin happy – jetzt ist es real!
Mein Podcast ist soeben gestartet und kann nun von Euch gehört werden – wie geil ist dass denn, bitte? Also, auf geht’s & Start Up!

> What’s about?
Mein Podcast LOLA EIS, der seit heute über alle gängigen Podcastplattformen wie Spotify, Soundcloud, Deezer, Podcast Addict und Youtube anläuft [und sich sehr über Eure Lauscherchen freut], beleuchtet nachhaltige Lebensentwürfe aller Art – gesellschaftlich, ökologisch, politisch, menschlich!

Freut Euch auf bunt gemixten Content, der die Welt verbessern soll – zumindest ansatzweise.

In diesem Sinne, ein Hoch auf die Unbequemlichkeit, Eure LOLA EIS