28. April 2019 Früh aufstehen für unvergessliche Momente im Bryce Canyon

Ja, Ihr habt richtig gehört. Früh aufstehen im Urlaub! Haha, 6:00, war da selbst für mich als Early Bird eine Herausforderung. Aber es hat sich gelohnt.
Obwohl wir eigentlich nur aufs Klo wollten, führte uns unser Weg doch noch an ein weiteres ungeplantes Ziel. Kamera flott aus dem Auto geholt, zwei Decken und ab die Post zum Sunrise Point. Wir kamen genau richtig an, die Sonne war noch nicht über den Bergkamm gestiegen. Gemeinsam suchten wir einen passenden Sitz- und Fotoplatz, mummelten uns in die Decken und staunten [und knipsten].
Diesen Moment möchte ich Euch keinesfalls vorenthalten. Das Bild ist unten angehangen. Einfach nur ein weiteres Träumchen.

26. April 2019 Zion National Park

Nach einem laanggggeennnn Morgen im Zelt, begannen wir den Tag um 11:30 in einem Shuttle Bus sitzend auf direktem Wege rein in den Zion National Park.

Wir hätten uns zuvor eine Karte besorgt [gibt es immer am Eingang zu den National Parks und in den Tourist Centern] und unsere To-Do-Liste erstellt.
Erstmal ganz hoch zu den Narrows, danach die restlichen Stationen nach und nach abklappern. Wir hatten gute 34 Grad Celsius im Schatten, ca. 4 Liter Wasser dabei [empfohlene Menge pro Person am Tag sind eine Gallone!!! Hier in der Wüste ein MUSS] und natürlich ein Kopftuch, um uns vor einem Sonnenstich zu bewahren.

20. April 2019 Junior Ranger Day & Red Rocks

Nach einer weiteren wunderbaren Nacht im Sequoia National Park bzw. wenn man es ganz genau nimmt, waren es die Foothills, gab es ein erfrischendes Frühstück und Sonne satt.
Unser heutiger Plan lautet wie folgt: Am Junior Ranger Day sich ein Patch verdienen, wieder zurück nach Bakersfield fahren, um dann auf die andere Seite des Kalifornischen Gebirgszuges zu kommen, hoch zu den Hot Springs in Bishop, um dann in den kommenden Tagen ins Death Valley zu starten.

12. April 2019 Big Sur National Park, Küste am Highway One & Lagerfeuer

Erstmal vorne Weg: das war einer der besten Tage.
Am Morgen erwachten wir ausgeschlafen in Salinas in unserem „Luxuszimmer“. Natürlich wollten wir noch ein letztes Mal die ganzen Vorzüge unserer Behausung nutzen, bevor wir wieder in die Camping Wildnis geschickt werden würden. Daher warme ausgiebige Dusche, frisch aufgebrühter Kaffee, ein super tolles großes Messer zum Schneiden von Melonen sowie Kuschelhunde und Kitty the old Cat. Also ein übertrieben guter Morgen – mit Internet 🙂

08. April 2019 Yosemite National Park – Day 1

Angekommen am Rande des National Parks wird es doch immer frischer. Zum Glück bot unser uriger Zeltplatz Duschen und Sitzgelegenheiten zum Essen. Zwar dauerte es etwas bis wir aus den Federn kamen, aber irgendwann waren wir dann soweit, dass wir das Zelt abgebaut und alles wieder im Auto verstaut hatten, denn heute sollte es schließlich endlich in den Yosemite National Park, genauer ins Yosemite Valley gehen. Wir hatten so viele Tipps bekommen, also nichts wie los.

07. April 2019 Santa Clara, Walmart & der erste National Park

Ausgeschlafen, wohl versorgt und gewärmt, starteten wir von Santa Clara aus Richtung Walmart. Es standen an: Zeltkauf, Campinggedöns und Food. Wir hatten jetzt einige Tage auf diesen Moment gewartet. Immer wieder meinten wir, heute würden wir es zum Walmart schaffen, aber weit gefehlt. Mal lag keiner auf dem Weg, mal war die Zeit zu knapp.